Bezahlung

Bargeldlose Bezahlung über das i-NET-Menue Buchungskonto

Buttons Konto 150 x 112Sobald das Schulessen über das Bestellsystem gebucht wird, ist es bereits über das i-NET-Menue Buchungskonto des Schülers bzw. Teilnehmers bargeldlos abgerechnet und damit bezahlt.

i-NET-Menue bietet mehrere Möglichkeiten zur Bezahlung bzw. Einzahlung auf das i-NET-Buchungskonto. Die Schule bzw. der Träger entscheidet sich für eine oder mehrere Möglichkeiten.

Aufladung des i-NET-Menue Buchungskontos

Die Aufladung des i-NET-Menue Buchungskontos erfolgt durch Vorauskasse (Überweisung), Lastschrift, sowie Aufwertung in bar oder per EC-Karte. Probleme mit säumigen Zahlern gibt es in der Regel nicht (Ausnahme evtl. bei Rücklastschrift). Der persönliche Login sorgt für maximale Transparenz.

  • Überweisung
    Eltern/Teilnehmer überweisen einen Betrag X auf das Treuhandkonto der Schule bzw. des Trägers. 
  • SEPA-Lastschrift
    Die Schule bzw. der Träger bucht regelmäßig einen vereinbarten Betrag (oder bis zu einem Mindestkontostand) vom Bankkonto der Eltern bzw. des Teilnehmers ab. 
  • Baraufwertung über einen Aufwerter oder das Kioskterminal
    Über einen Aufwerter oder das Kioskterminal kann in der Schule mit Bargeld bzw. der EC-Karte das i-NET-Menue Buchungskonto aufgewertet werden.

Die auf dem Treuhandkonto eingehenden bzw. über die Baraufwertung eingezahlten Gelder werden automatisch dem internen i-NET-Menue Kundenkonto (Schüler/Familie/Teilnehmer) gut geschrieben. Bestellungen sind nur bei Guthaben auf dem i-NET-Menue Buchungskonto bzw. innerhalb einer definierten Kreditlinie möglich. Mit dem Auslösen einer Bestellung wird das i-NET-Buchungskonto automatisch belastet und der Betrag abgebucht. 

Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Mit i-NET-Menue können Sie Kinder nach dem Bildungs- und Teilhabepaket gesetzeskonform abrechnen. Über Komplettnachlässe bzw. die Zuschussverwaltung wird jede mögliche Kombination der Kostenübernahme abgedeckt, auch wenn diese durch mehrere Träger oder Sponsoren erfolgt, wie das zum Beispiel bei Flüchtlingskindern oftmals der Fall ist. Was Sie früher umständlich und manuell in Tabellen oder Formularen erfassen mussten, erhalten Sie nun per Knopfdruck: Formal und materiell korrekte, nachvollziehbare Abrechnungen, die Sie einfach an die Bewilligungsstellen übermitteln!

  • Bewilligte Zeiträume sowie die Träger des BuT (Bewilligungsstellen) können zu jeder Zeit bei den betroffenen Schülern (auch nachträglich) hinterlegt werden.
  • Sofern bereits bestellte Essen berücksichtigt werden sollen, können die Beträge innerhalb des Bewilligungszeitraums auch nachträglich automatisch gutgeschrieben werden.
  • Aufstellungen und Auswertungen sind für jeden Nachweiszeitraum möglich: Täglich, wöchentlich, monatlich  oder individuell.
  • Es können mehrere Bewilligungsstellen eingerichtet und getrennt ausgewertet werden.
  • Auslaufende Bewilligungszeiträume werden übersichtlich in einer Tabelle angezeigt, so dass die Eltern entsprechend erinnert werden können. 

Wir legen großen Wert auf Diskretion zum Wohle der BUT-Teilnehmer! An der Essensausgabe wird niemand stigmatisiert oder diskriminiert! Es ist nicht erkennbar, ob jemand Nachlässe oder Zuschüsse erhält. Alle Kinder werden gleich behandelt! 

Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies, um die Anzahl der Besucher dieser Seite zu messen. Außerdem werden Karten von Google Maps verwendet, um Referenzen besser darstellen zu können. Dazu wird Ihre IP-Adresse an verschiedene Google-Dienste gesendet.

Weitere Details finden Sie auf unserer Datenschutzseite. Außerdem können Sie dort Ihre Einstellungen jederzeit ändern.

Ich stimme zu
  • Statistik
  • Google Maps Karten